LYMPHÖDEM

LYMPHÖDEM


Eine Wassereinlagerung findet häufig im Unterhautfettgewebe statt und kann durch verschiedene Erkrankungen ausgelöst werden.

Bei ausgeprägten entzündlichen Prozessen kann die Wassereinlagerung auch die Muskulatur mit einbeziehen.

Unbehandelt entwickeln sich Hautschäden, die über eine Hyperpigmentierung bis hin zu chronischen Wunden reichen. Die Ursachen des Lymphödems sind vielfältig. Eine gute Anamnese und die Berücksichtigung aller Vorerkrankungen sind dabei sehr wichtig.

Zum Verständnis in der Ursachenabklärung ist es wichtig zu erkennen, dass ein Grossteil unserer Immunsystems im Lymphsystem liegt. Somit ist der Bereich Immunologie mit der Lymphologie eng verknüpft. Meistens sind chronische entzündliche Prozesse in den Lymphgefässen und in den Lymphknoten vorzufinden.  Das Lymphsystem ist zudem ein Entgiftungsorgan und muss zusammen mit der Funktion der Leber und der Nieren untersucht werden. Neben der Ursachenabklärung ist zwingend erforderlich, dass die Pat. eine manuelle Lymphdrainage und eine ursachenorientierte Ernährungsberatung benötigen. 

 



Lymphadenitis

Die Entzündung von Lymphknoten für zu vergrösserten Lymphknoten und kann durch infektiöse und nicht-infektiöse Ursachen ausgelöst werden. Gemeinsam ist eine anhaltende Entzündung im Lymphknoten und eine Transportstörung der Lymphflüssigkeit, die über den Rückstau zu einer Schwellung des betroffenen Körperareals führt. Eine Heilung ist nur möglich, wenn die Ursache der Entzündung gefunden wird.

Lymphangitis

Die Entzündung der Lymphgefässe kann alleine oder mit entzündlichen Lymphknoten auftreten. Die Entzündungsprozesse stören den Abtransport der Lymphe und führen häufig zu einem irreversiblem Schaden der Lymphgefässklappen.



Viren und Bakterien

Entzündungsprozesse werden in den meisten Fällen über Erreger ausgelöst und unterhalten. Dabei ist jedoch das Milieu entscheidend, welches eine Entzündung über solche Erreger begünstigt. Das Milieu beinhaltet dabei die Abläufe der physiologischen Prozesse in der Zelle, die Funktion des Immunsystems, die Vorerkrankungen des Patienten und die Interaktionen des Individuum mit der Umwelt.




Umweltbezogene Erkrankungen und Ernährung

In der heutigen Zeit sind viele chronische Erkrankungen umweltbezogen und dazu gehören auch die Abflusstörungen im Lymphsystem. Leider berücksichtigen viele Ärzte diese Zusammenhänge nicht, weil die Umweltbelastungen keinen Eingang in die schulmedizinische Diagnostik finden. Dabei sind Belastungen mit Schwermetallen, Pestiziden, Herbiziden und Mikroplastik offensichtlich. Die Abnahme der Nährstoffdichte wie der Mangel an Spurenelementen und Vitaminen trägt dazu bei, dass Erkrankungen chronisch werden. Die Ernährung des Individuum muss mehr in die Therapie mit einbezogen werden. Auch in diesem Punkt hat die Schulmedizin starken Nachholbedarf.


 

 KARLSTRASSE 30

48282 EMSDETTEN

TELEFON: 02572/1521372

FAX: 02572/1521377

EMAIL: PRAXIS@MEIN-GEFAESSARZT.DE

IMPRESSUM

Copyright © All Rights Reserved

Arteriosklerose, Atherosklerose, Aneurysma, Beinvenenthrombose, Bluthochdruck, Bypass-Operation,  Elektrokardiogramm (EKG), Fibromyalgie, Gefäßerkrankungen, Hashimoto, Herzinfarkt, Herzkatheter, Herzmuskelentzündung, Herzmuskelschwäche, Herzrhythmusstörung, Intima Media Messung, Kapillarmikroskopie, Knöchel-Arm-Index, Koronare Herzkrankheit, Krampfadern, Langzeit-EKG, Langzeit-Blutdruck, Lipödem, Lymphödem, Lymphdrainage, Periphere Arterielle Verschlusskrankheit (pAVK), Raynaud, Rheuma, Risikofaktoren, Schlaganfall, Thrombose, Vaskulitis, Vorhofflimmern.


Gefässarzt EmsdettenGefässarzt GrevenGefässarzt IbbenbuerenGefässarzt SteinfurtGefässarzt Münster Gefässarzt Rheine.